Von Top-Führungskräften lernen

Viele GaLaBau-Unternehmer und Führungskräfte nehmen sich in stressigen Zeiten zu wenig Zeit für Ihre Mitarbeiter. Dadurch tragen Sie selbst zur Erhöhung des Zeitdruckes bei, denn schlecht motivierte Mitarbeiter leisten weniger und fallen häufiger aus.

Wie können Sie diesem Teufelskreis entkommen?

Christine Görzen, www.initiative-fuer-gute-arbeit.de, kennt diese typische Situation aus Ihrer täglichen Beratungsarbeit und hat drei Empfehlungen für Sie zusammengestellt.

Welche Faktoren wirken sich positiv auf die Arbeit und Motivation Ihrer Mitarbeiter aus?

© initiative-fuer-gute-arbeit.de

Die Studie "The Progress Principle" zeigt, welche Faktoren die Arbeit und Motivation Ihrer Mitarbeiter positiv oder negativ beeinflussen. Die Autoren befragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Branchen und werteten 12.000 Fragebögen aus, in denen diese über ihre Erlebnisse im Arbeitsalltag berichteten.

Tragen wir als Führungskraft durch unser tägliches Handeln dazu bei, dass unsere Mitarbeiter in Ihrer täglichen Arbeit vorankommen oder verstärken wir noch die - im Alltag immer wieder auftreteten - Hindernisse und Rückschläge?

Ein Beispiel: Ein Mitarbeiter verursacht auf einer Baustelle einen Unfall, weil er - unter Zeitdruck - nicht aufgepasst hat.

Reaktion 1: "Das kann unter Zeitdruck schnell passieren. Nehmen Sie dieses Fahrzeug, ich kümmere mich um den Schadenfall."

Reaktion 2: "Können Sie nicht aufpassen? Das ist ja nicht das erste Mal, dass Ihnen so etwas passiert. Schauen Sie jetzt gefälligst selbst, wie Sie das regeln!"

Die Wirkung der beiden Varianten auf Motivation und Arbeitsleistung des Mitarbeiters können Sie beim Lesen des Textes sicher selbst spüren.

Was zeichnet gute Führungskräfte aus?

© initiative-fuer-gute-arbeit.de

Sie stellen den Menschen in den Mittelpunkt und haben die Haltung, dass jedes Verhalten Ihres Mitarbeiters im Kern eine positive Absicht hatte, auch wenn die Wirkung anders ausgefallen ist.

Überlegen Sie: Wie könnte diese positive Absicht in obigem Beispiel ausgesehen haben?
 

Wie handeln Top-Führungskräfte konkret im Alltag?


1. Top-Führungskräfte achten darauf, dass Ihre Mitarbeiter ein vorbildliches Arbeitsumfeld haben

Das fängt beim Thema Ordnung und Sauberkeit an und geht über die Fahrzeug- und Maschinenausstattung zu einer guten EDV-Ausstattung und hört bei der Arbeitskleidung sowie dem Sonnen- und Insektenschutz auf. Tarifgerechte Bezahlung und ein Stundenkonto zur korrekten Erfassung und Entlohnung von Überstunden sind in der heutigen Zeit eine Selbstverständlichkeit.

2. Top-Führungskräfte wissen, dass gute Mitarbeiter Herausforderungen brauchen

Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter wird im Rahmen seiner Möglichkeiten gefördert, Erfolge werden öffentlich gemacht und gefeiert. Das kann für einen Azubi die erste kleine Baustelle sein, die er alleine abgewickelt hat, das kann für einen jungen Mitarbeiter die Organisation der Weihnachtsfeier sein oder für den Vorarbeiter die Umstellung von einem herkömmlichen Stundenzettel auf die Erfassung der Rapporte mit einer Baustellen-App.

Wichtig ist dabei, dass konkrete Erfolge zeitnah sichtbar gemacht werden, z.B: durch eine Dankeskarte, einen Artikel in der Mitarbeiterzeitung oder einen Aushang am Mitarbeiterbrett. Zusätzlich kann die Geschäftsleitung zur Jahresabschlussfeier noch einmal alle Erfolge des Jahres in einer Präsentation sichtbar machen.

3. Top-Führungskräfte geben in regelmäßigen Mitarbeitergesprächen Ermutigung und Unterstützung

Nicht nur beim jährlichen Mitarbeitergespräch, auch bei Vor-Ort-Besuchen auf der Baustelle oder kurzen Seitengesprächen bei einer Begegnung. Top-Führungskräfte interessieren sich für den Menschen hinter dem Mitarbeiter und unterstützen ihn auch in schwierigen privaten Zeiten. Sie sind für Ihre Mitarbeiter da!
 

Und noch etwas zeichnet Top-Führungskräfte aus: Sie stehen Ihren Mitarbeitern nicht im Weg herum, wenn sie einen guten Job machen!


Christine Görzen
www.initiative-fuer-gute-arbeit.de

Mehr GaLaBau-Tipps?

Tipps abonnieren

12 Kriterien für Gute Arbeit

Die Initiative für Gute Arbeit (IFGA) hat 12 Kriterien zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrer täglichen Führungsarbeit Orientierung geben.

Mehr erfahren