Ertragskalkulation

Kalkulation ist der Anfang von allem und die Basis für alles!

Ihre Branchensoftware ist die „Lebensader” Ihres Unternehmens und Ihre wichtigste Entscheidungshilfe nicht nur im Tagesgeschäft, sondern auch für eine vorausschauende und verantwortungsbewusste Betriebssteuerung. Kein anderer Branchenanbieter liefert Ihnen so lückenlose und durchgängige Kalkulationswerkzeuge wie DATAflor.

Ihre Mitarbeiter – das wertvollste Kapital. Die Planung und Steuerung der produktiven Arbeitszeit ist ein wesentlicher Faktor in der DATAflor Ertragskalkulation. Jede personelle Entscheidung wirkt sich bis hin zu den Kalkulationszuschlägen aus und hat Einfluss auf die Rentabilität.

Ihre Maschinen. Nur eine transparente Kalkulation zeigt, wieviel Geld eine Maschine kostet und erwirtschaftet. Die Gerätekalkulation mit DATAflor ermöglicht die exakte Berechnung pro Stunde und macht die exakte Beurteilung des Gerätes sicher.

Einkauf und Materialwirtschaft. Nur wer alle Kosten überschaut, schöpft das Einsparpotenzial bei Material und Pflanzen voll aus. Die DATAflor Ertragskalkulation unterstützt Ihren Einkauf und Ihre Kalkulation optimal.

Ihre Baustellenplanung. Nur wer eine Zeitvorgabe plant, kann die Produktivität auf der Baustelle beurteilen. Kalkulation mit DATAflor liefert Zielvorgaben, um die gesteckten Produktivitätsziele zu erreichen. Bedarfslisten helfen den Mitarbeitern, an alles zu denken. Nie mehr Verlustzeiten durch fehlende Geräte oder Materialien.

Fundierte Analysen. Wenn die Datenbasis stimmt, können sichere Entscheidungen schnell getroffen werden. Die Kalkulationszahlen in übersichtlichen Tabellen und Grafiken sind die Grundlage für alle wichtigen Entscheidungen.

"Wir müssen dahin kommen, nicht IN unseren Unternehmen, sondern AN unseren Unternehmen zu arbeiten. Dabei hilft die DATAflor Ertragskalkulation."

Sven Schnoor, Dieter Schnoor GmbH & K. KG, Hülsby

„In der BUSINESS Ertragskalkulation, so wie sie heute im Einsatz ist, stecken die Erfahrungen, Erkenntnisse, Anregungen, Ideen und das betriebswirtschaftliche Know-how von über 10.000 Anwendern aus dem Garten- und Landschaftsbau. Sie ist einer der Hauptgründe, weshalb wir die Worte "SOFTWARE FÜR IHREN ERFOLG" unter unser Logo schreiben.”

Dirk Springer, Produktmanager DATAflor

Mitarbeiter

Ich stelle einen neuen Mitarbeiter ein.

  • Wie ändern sich die Personalkosten?
  • Wieviel Mehr an produktiver Zeit steht mir zur Verfügung?
  • Wie wirkt sich dies auf die Kalkulationszuschläge pro Stunde aus?

Maschinen

Ich kaufe eine neue Maschine.

  • Wie hoch ist die mögliche Auslastung?
  • Was muss eine Stunde Laufzeit kosten?
  • Wie wirkt sich dies auf meine Produktivität aus?

Eine Maschine ist zu teuer.

  • Kann die Laufzeit erhöht werden?
  • Wieviel muss auf die Zuschläge Gemeinkosten umverteilt werden, damit der Preis der Maschine wieder stimmt und trotzdem alle Kosten erwirtschaftet werden?
  • Ist es besser, die Maschine nicht zu kaufen und stattdessen auf Fremdleistungen zurückzugreifen?

Einkauf und Materialwirtschaft

  • Welche Geschäftspartner passen am besten zu mir?
  • Wie behalte ich die Nebenkosten (z.B. für Anlieferung, Rücknahme, Mindermengen) klar im Blick?
  • Zu welchen Bedingungen sind Rahmen- und Bonusvereinbarungen für mich sinnvoll?
  • Wie nutze ich Zahlungskonditionen und Skonti voll aus?

Baustellenplanung

  • Für welchen Zeitraum kann ich noch Aufträge annehmen oder brauche ich noch Aufträge?
  • Gibt es Überschneidungen beim Einsatz von wichtigen Mitarbeitern und Geräten?
  • Welche Konsequenzen haben Verzögerungen bei einzelnen Baustellen?
  • Sind alle erbrachten Leistungen abgerechnet?

Fundierte Analysen und Entscheidungen

 

  • Wie hoch sind die Zuschläge für Baustellengemeinkosten, allgemeine Geschäftskosten, Wagnis und Gewinn?
  • Wie ermittele ich Herstellkosten, Selbstkosten, Deckungsbeitrag, Wertschöpfung?
  • Wie hoch sind Soll-, Ziel- und IST-DB je Arbeitsstunde?
  • Wie und warum unterscheide ich fixe und variable Kosten?
  • Sichere Entscheidungen für Angebote und Aufträge: Wo liegen meine Preisschwellen und Untergrenzen? Wieviel Rabatt kann ich geben?
  • Sichere Entscheidungen für das Unternehmen: Welche Bauleiter/ Bereiche sind rentabel? Wie unterscheiden sich SOLL und IST?
  • Womit verdienen wir Geld?

Gewinn

Ich habe meine Gewinnschwellen im Blick.

  • Bei welchem Preis sind die Kosten gedeckt?
  • Welche Baustelle ist produktiver?
  • Wieviel bleibt übrig, wenn ein Subunternehmer einsteigt?
  • Wie hoch ist die Rentabilität in meinem Unternehmen?

Online-Präsentation

Wir laden Sie ein zu Ihrem ganz persönlichen Software-Erlebnis:



Zur Anmeldung

© DATAflor AG, 2018