Vorkalkulation im GaLaBau

Leistungen einmal kalkulieren und vielfach profitieren

Eine softwaregestützte oder digitale Vorkalkulation spart Ihnen viel Zeit bei der Angebotserstellung und ist die Basis für den Vergleich verschiedener Projekte, eine sorgfältige Baustellenvorbereitung und die Überwachung des Projekterfolgs.

Die Kalkulationssoftware DATAflor BUSINESS stellt Ihnen dabei nicht nur Softwarefunktionen für die komfortable Abwicklung der Kalkulationsprozesse zur Verfügung, sondern auch das unternehmerische Knowhow für die Erfassung, Berechnung und betriebswirtschaftliche Bewertung von Kosten, Kalkulationszuschlägen und Kalkulationskennzahlen. Das gibt es nur bei DATAflor.

1. Eine vorkalkulierte Leistung ist schnell erstellt

Eine mit DATAflor BUSINESS vorkalkulierte Angebotsposition kann ohne Umwege direkt im eigenen Standardleistungskatalog abgespeichert und ab sofort in neuen Angeboten und Ausschreibungen verwendet werden. Weil jedes Angebot anders ist, können SIe die Kalkulationswerte mit wenigen Handgriffen an die besondere Situation des aktuellen Projektes anpassen, z.B. durch den Austausch von Materialien oder eine Erhöhung des Schwierigkeitsgrades. 

2. Schritt für Schritt mehr Zeit einsparen

Mit jeder Verwendung der vorkalkulierten Standardleistung steigt das insgesamt eingesparte Zeitbudget. Mit jeder neuen vorkalkulierten Standardleistung sinkt der Aufwand für die Kalkulation der nächsten Projekte.

3. Betriebsmittellohn und Kalkulationszuschläge eintragen

Ermittlung von Zuschlagssätzen für die Kalkulation im GaLaBau

Bei den Kalkuationszuschlägen können Sie zwischen verschiedenen Arbeitsbereichen unterscheiden (z.B. Pflege und Neubau) und das von Ihnen bevorzugte Kalkulationsverfahren wählen (Deckungsbeitrags- oder Vollkostenrechnung). Mit der Software DATAflor Plankosten können Sie die Berechnung der Kalkulationszuschläge selbst in die Hand nehmen.

4. Angebote vergleichen und optimieren

Wichtige Kalkulationskennzahlen, wie Deckungsbeitrag, Wertschöpfung und Ergebnis können mit einem Klick für Positionen, Hierarchiestufen oder das gesamte LV angezeigt werden.

Der Deckungsbeitrag je Stunde ist die wichtigste Kalkulationskennzahl zur Bewertung des Ertragspotenzials eines Projektes. Je höher der Deckungsbeitrag je Stunde, um so lohnender ist der Auftrag aus kalkulatorischer Sicht für Ihr Unternehmen. Auch Positionen und Titel können auf diesem Wege miteinander verglichen und optimiert werden.

5. Preisschwellen kennen und sicher verhandeln

Preisschwellen als Grundlage der Preisbildung im GaLaBau

Wenn Sie einen Preisnachlass gewähren, zeigt Ihnen DATAflor BUSINESS sofort, wie viel weniger Zeit Ihnen dadurch zur Verfügung stehen wird. Auch Ihre Preisschwellen sind in jeder Position mit einem Klick zu sehen: Liegt Ihr Preis unterhalb der Schwelle für Wagnis und Gewinn (WuG) können Sie die geplanten Zukunftsinvestitionen nicht realisieren, unterhalb der Allgemeinen Geschäftskosten (AGK) wird Ihr Büro nicht vollständig bezahlt und unterhalb der Betriebsgemeinkosten (BGK) ist sogar die Wiederbeschaffung der Maschinen gefährdet, mit dieser Baustelle verlieren Sie Geld.

6. Anforderungen öffentlicher Auftraggeber erfüllen

Bei öffentlichen Aufträgen ist es besonders wichtig, schon bei der Angebotskalkulation das Nachtragsmanagement im Blick zu haben. Die Kalkulationszuschläge können bei Bedarf sogar auf Positionsebene angepasst werden. Unliebsame Arbeiten, wie die Abgabe einer Urkalkulation oder das Ausfüllen von EFB-Blättern, sind mit DATAflor BUSINESS schnell gemacht.

7. Schnelle Beschaffung bei wenig Zeit

Materialbeschaffung im GaLaBau

In der Beschaffung wird der Gesamtbedarf der vorkalkulierten Materialien in einer Übersicht über alle Leistungspositionen hinweg zusammengestellt. So sehen Sie auf einen Blick, bei welchen Materialien sich das Nachverhandeln lohnt. Oft genügt ein kurzer Anruf beim Lieferanten um einen Sonderpreis zu erhalten. Dieser wird im BUSINESS-Programm nur einmal eingetragen und per Knopfdruck in allen betroffenen LV-Positionen berücksichtigt. Wenn Sie noch in der Angebotsphase sind, reduziert sich dadurch automatisch der Verkaufspreis und Sie werden wettbewerbsfähiger. Wenn Sie bereits in der Auftragsphase sind, erhöht sich automatisch Ihr Ertrag, weil die Verkaufspreise schon festgeschrieben sind und unverändert bleiben.

8. Preisanfragen drucken und Preisspiegel auswerten

Zur Optimierung des gesamten Materialeinkaufs können die vorkalkulierten Materialien im Seriendruck als Preisanfrage an Ihre Lieferanten versandt werden. Später können Sie die abgegebenen Preise in einem Preisspiegel miteinander vergleichen und den günstigsten Anbieter auswählen.

9. Baustellenvorbereitung auf Knopfdruck erledigen

Ressourcenplanung im GaLaBau

Die hinterlegten Kalkulationsdaten sind auch für die Baustellenvorbereitung nutzbar. Drucken Sie gleich Übersichten, Bedarfs- und Vorgabelisten für Chef, Bauleiter und Vorarbeiter aus oder verwenden Sie die Daten zur Ressourcenplanung mit dem DATAflor Baustellen-Manager. So reduzieren Sie Verlustzeiten durch fehlende Geräte oder Materialien.

10. Baustellenüberwachung und Soll-Ist-Vergleiche

Nur wer eine Zeitvorgabe plant, kann die Produktivität auf der Baustelle beurteilen. Nur durch die Kostenplanung aus der Vorkalkulation wird eine sinnvolle Bewertung der Ist-Kosten möglich. In der Baustellenüberwachung können Sie die Daten der Nachkalkulation mit den Daten der Vorkalkulation vergleichen und bei Abweichungen schnell reagieren.

Online-Präsentation

Online-Präsentation

Notebook Onlinepräsentation Digitalisierung

Wir laden Sie ein zu Ihrem ganz persönlichen Software-Erlebnis!

Jetzt anmelden

Kalkulation mit DATAflor BUSINESS

Das perfekte Zusammenspiel von Vorkalkulation, Nachkalkulation und Plankostenrechnung

Zur Übersicht

(Kopie 1)

DATAflor Plankosten

Die Software zur Ermittlung der Kalkulationszuschläge für Ihr Unternehmen.

Mehr erfahren...