FiBu-Integration per DATEV-Schnittstelle

© vegefox.com - stock.adobe.com

Digitaler Workflow für FiBu-Daten

Der perfekt aufeinander abgestimmte digitale Datenfluss zwischen DATAflor BUSINESS und Ihrer Finanzbuchhaltungs-Software (oder der Ihres Steuerberaters) über die DATEV-Schnittstelle lässt beide Systeme zu einem einzigen verschmelzen. Nur für die erste Einrichtung ist das buchhalterische Knowhow Ihres Steuerberaters und der DATAflor FiBu-Berater erforderlich. Danach kann jede verantwortungsvolle Bürokraft die Buchhaltung Ihres Unternehmens mit korrekten Daten beschicken, denn der Prozess läuft selbständig im Hintergrund.

Jeder digitale Datensatz wird nur einmal erzeugt und dann nachfolgenden Arbeitsabläufen zur Verfügung gestellt.
 

Mit DATEV-Zertifikat sicher und GoBD-konform arbeiten

Dank regelmäßiger Qualitätsüberprüfung von DATEV arbeiten Sie sicher und GoBD-konform. Die DATEV-Schnittstelle von DATAflor BUSINESS darf sogar auf dem DATEV-Marktplatz auftreten - das ist nur ausgewählten hochwertigen Produkten erlaubt und in der Welt der GaLaBau-Branchensoftware einzigartig!
 

DATEV Unternehmen Online und andere Übergabeverfahren

Je nachdem, wie die Übergabe an Ihren Steuerberater organisiert ist, kann der Datenaustausch per Unternehmen Online, DATEV Mittelstand Faktura oder Kanzlei-Rechnungswesen erfolgen.
 

Stammdaten übergeben und aktualisieren

Nicht nur bei der ersten Einrichtung, auch im laufenden Betrieb werden die Stammdaten mit allen buchhaltungsrelevanten Informationen wie Debitoren- und Kreditoren-Adressen, Unter- und Sammeladressen, Bankverbindungen und Kontobeschriftungen abgeglichen.
 

Bewegungsdaten nur noch einmal buchen

Debitoren- und Kreditorenrechnungen werden mit vorbelegten oder individuell zugeordneten Konten in die FiBu-Software bzw. DATEV übertragen. Dabei müssen Sie Ihre Arbeitsweise nicht an die Software anpassen, sondern die Software passt sich an Ihre Arbeitsweise an. Es ist überraschend, wie verschieden und dennoch rechtskonform Abschlagsrechnungen im GaLaBau gebucht werden.
 

Zahlungen nur noch einmal erfassen

In der FiBu erfasste Zahlungen werden ins Baustellenkonto von DATAflor BUSINESS eingelesen, die mühselige Erfassung der Kontoauszüge entfällt. Und umgekehrt: Rechnungskürzungen werden vom Bauleiter im BUSINESS-Programm erfasst und beim nächsten Datentransfer an die Fibu bzw. den Steuerberater übermittelt, die mit BUSINESS vorgenommenen Zahlungen zu Kreditorenrechungen ebenso.
 

Belegbildtransfer statt Pendelordner

Weg mit dem Pendelordner! Die Schnittstelle übergibt nicht nur Buchungssätze, sondern auch zugehörige PDF-Rechnungen - ganz komfortabel über eine automatisch erstellte E-Mail mit ZIP-Archiv. Auch Ihr Steuerberater wird entlastet, denn er kann in seinem DATEV-Programm mit einem Klick auf den Buchungssatz gleich den zugehörigen Beleg überprüfen.
 

Zeitnahe Auswertungen

Die Fehlerquelle der manuellen Erfassung ist ausgeschlossen. Der manuelle Abgleich der OP-Listen von kaufmännischer und FiBu-Software ist nicht mehr nötig. Nach jedem Datentransfer steht sofort die aktuelle BWA zur Verfügung.

Ein besonderes Highlight: Sie können die Erlöskontenaufteilung schon in DATAflor BUSINESS vornehmen und damit die Umsatzanalyse in DATEV steuern.
 

Eine Schnittstelle für alle

Die meisten im GaLaBau und bei Steuerberatern verbreiteten FiBu-Programme haben eine DATEV-Schnittstelle und lassen sich darüber nahtlos mit DATAflor BUSINESS verbinden, z.B. Addison, Agenda, GDI, Lexware, SIMBA, WAVE und viele weitere. Fragen Sie uns nach der Anbindung Ihrer FiBu-Software!

Von der Handarbeit zum digitalen Datenfluss

© adam121- stock.adobe.com

So können Sie von der Einführung der DATEV-Schnittstelle profitieren und die Digitalisierung voranbringen

Vorher - ohne FiBu-Integration

Es gibt viele einzelne Arbeitsabläufe, die nicht miteinander verknüpft sind. Viele Arbeiten müssen doppelt ausgeführt werden.

  • Rechnungen drucken und Belege abheften
  • Erfassung von Lieferantenrechnungen und Belege abheften
  • Pendelordner mit Belegen zur Buchhaltung geben
  • manuelle Buchung von Debitoren- und Kreditoren-Rechnungen in der FiBu
  • manueller Abgleich der Belege im Pendelordner mit den Buchungen in der FiBu
  • manuelle Zahlungserfassung anhand von Kontoauszügen in kaufmännischer Software und FiBu
  • Abstimmung der OP-Listen von kaufmännischer Software und FiBu

Nachher - mit FiBu-Integration

Nach der ersten Einrichtung sind alle Arbeitsabläufe miteinander verknüpft. Es gibt keine Doppelarbeit mehr. Der Datenfluss ist digital.

  • Rechnungen drucken und mit PDF-Belegen übergeben
  • Lieferantenrechnungen erfassen und mit PDF-Belegen übergeben
  • Zahlungen einmalig erfassen und austauschen
  • Abstimmung zwischen kaufmännischer und FiBu-Software ist nicht mehr notwendig
  • Pendelordner ist nicht mehr notwendig

DATAflor ist offizieller DATEV-Partner mit geprüfter DATEV-Schnittstelle

FiBu-Erstberatung

Unsere Experten für die Einrichtung Ihrer DATEV-Schnittstelle

Rainer Cvecko

Nils Timmermann


 

Termin vereinbaren