BÜRO

Bereiten Sie sich vor: Die eRechnungspflicht kommt!

Die Welt der Rechnungsstellung erlebt eine digitale Revolution. Es steht eine bedeutende Veränderung in der Art und Weise an, wie Unternehmen Rechnungen austauschen und verarbeiten. Sie haben vielleicht schon von der eRechnungspflicht in Deutschland gehört, und ja, sie wird Realität.

Ab 2025 müssen Unternehmen in Deutschland elektronische Rechnungen empfangen können. Diese Verpflichtung wird schrittweise bis 2028 auf den Versand und die Verarbeitung ausgedehnt.

Mehr erfahren

Team- und Baubesprechungen online machen

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, Software für Videokonferenzen und Online-Präsentationen im Unternehmen einzuführen. Nicht nur in Krisenzeiten bieten Online-Meetings mit Mitarbeitern, Kunden und anderen Baubeteiligten ein erhebliches Zeiteinsparungspotenzial und eine größere Terminflexibiltät.

Wir möchten Ihnen hier einige Lösungen vorstellen, die wir aus eigener Anwendung kennen.

Mehr erfahren

Wann darf ich eine Rechnung löschen?

Reine Entwürfe von Handels- oder Geschäftsbriefen sind nicht aufbewahrungspflichtig, d.h. wenn eine Rechnung noch nicht versandt wurde, können Sie diese in Ihrem Softwaresystem ohne Weiteres löschen.

Was können Sie tun, um Fehlbuchungen vermeiden und um gegenüber den Finanzbehörden die Einhaltung der GoBD nachzuweisen?

Mehr erfahren

Taschenrechner und Grafiken zum Thema Kalkulation im GaLaBau

Was ist eine E-Rechnung und welche GaLaBau-Unternehmen sind davon betroffen?

GaLaBau-Unternehmen, die für öffentliche Auftraggeber arbeiten, haben den Begriff der E-Rechnung wahrscheinlich schon einmal gehört. Auch im privatwirtschaftlichen Bereich kommt das Thema immer häufiger zur Sprache, wenn es um digitale Rechnungen geht. Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Mehr erfahren

Telekom stellt auf IP-Telefonie um - Besser telefonieren mit Computer und Headset

Die Tage von ISDN und klassischer Telefonie sind gezählt, denn die Telekom stellt nach und nach alle ihre Netze auf Internet-basierte IP-Telefonie um. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre Telefonanlage per CTI bequem über den eigenen Rechner zu steuern. Der Computer übernimmt die Rolle des festen Telefons, indem die Verbindung über den PC aufgebaut und beendet wird.

Mehr erfahren

In 5 Schritten zur eigenen E-Mail-Vorlage in Outlook

Viele E-Mail-Texte werden täglich immer wieder neu geschrieben. Die Erstellung einer E-Mail-Vorlage ist schnell gemacht, spart lästige Tipparbeit und hilft, Fehler zu vermeiden.

Ein weiterer Vorteil: Wenn mehrere Personen im Büro arbeiten und die gleichen Textvorlagen verwenden, wirkt Ihr Unternehmen nach außen hin einheitlicher und professioneller.

Mehr erfahren

Kostenlose E-Mail-Vorlagen zum Download

Terminbestätigungen, Angebote versenden oder zum Vorstellungsgespräch einladen - es gibt E-Mails, die man mehrmals die Woche verschickt. Aber die gleichen Inhalte immer wieder abtippen kostet viel Zeit.

Ein lästiger Zeitfresser, der dank E-Mail-Vorlagen auch völlig unnötig ist.

Mehr erfahren

Arbeiten Sie GoBD-konform?

Die GoBD gelten für alle aufbewahrungspflichtigen Geschäftsunterlagen, die in elektronischer Form aufbewahrt werden, unabhängig davon, ob die Papierdokumente entsorgt werden oder nicht. Für die Einhaltung der GoBD sind allein Sie als Steuerpflichtiger verantwortlich.

Die DATAflor Bauakte oder vergleichbare Systeme können Ihnen dabei viel Arbeit abnehmen.

Mehr erfahren

5 Probleme mit Papierdokumenten

Im Vergleich mit anderen Digitalisierungsthemen verspricht eine digitale Bauakte kleinen und mittelgroßen Unternehmen das größte Einsparungspotenzial. Und ist eine hervorragende Basis für die Umsetzung weiterer Digitalisierungsthemen, wie z.B. dem digitalen Rechnungsausgang. Die Umstellung von Papierdokumenten auf digitale Dokumente spart Zeit, spart Platz und erhöht Ihre Flexibilität.

Mehr erfahren

Mehr Ordnung im GaLaBau-Büro

Ein großer Teil des Schriftverkehrs erfolgt heute elektronisch. Wichtige und vertragsrelevante Informationen liegen ungeordnet in Ihrem E-Mail-Account und verschiedenen Dateiordnern und sind dann, wenn es darauf ankommt, kaum noch wiederzufinden. Hier gelangen Sie in 5 Schritten zu einem praxistauglichen digitalen Kundenordner.

Mehr erfahren

Mustertexte für Ihr Büro

Kleine Textsammlung für Ihr Büro: Anschreiben zum Angebot, Fußtexte zum Angebot für Firmen- und Privatkunden, Fußtexte zur Rechnung für Firmen- und Privatkunden, Textvorschlag Zahlungserinnerung, Textvorschlag Mahnung

Mehr erfahren

Mehr Ordnung im E-Mail Postfach

Wer eine gute Software hat, kann E-Mails und andere wichtige Dokumente dort systematisch ablegen und bearbeiten. Aber auch für Unternehmen ohne professionelle Softwarelösung gibt es gute und einfache Möglichkeiten, um im Outlook den Überblick zu behalten.

Mehr erfahren